KUCKUCK

Theaterfestival für Anfänge(r)

11. bis 21. März 2022

Für Babys, Kleinkinder und ihre Eltern sowie Erzieher*innen öffnet das KUCKUCK-Festival nicht nur eine Tür zum Theater und zum Erlebnis von Kunst, sondern auch einen Weg in die Gemeinschaft. Denn im Theater erleben wir neben der ästhetischen Erfahrung auch uns selbst in der Gemeinschaft mit Anderen, begegnen wir dem Anderen und dem Fremden, öffnen uns für Neues. Darum nehmen wir den Titel eines der geladenen Stücke „Willkommen, Bienvenue, Wëllkomm!“ dieses Mal zum Anlass, alle Kinder und ihre erwachsenen Begleiter*innen besonders willkommen zu heißen. Nur zusammen können wir die Herausforderungen unseres Lebens und dieser Zeit meistern.

Die eingeladenen Inszenierungen bringen neuen Wind in unsere Theater, schöpfen Luft und Klänge, und erleuchten mit Licht die Dunkelheit. Sie versammeln uns, um das zu tun, was man im Theater am besten kann: sich selbst als Mensch erfahren, einen anderen Blick auf die Welt werfen – und gemeinsam den Augenblick, das Jetzt genießen. Insgesamt sind 9 Produktionen aus Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und der Schweiz eingeladen, es gibt Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Bücherschau Junior und einen Fachtag für Erzieher*innen und Krippen- und Kindergartenleiter*innen

Das Theater für die Allerkleinsten ist inzwischen angekommen im Kanon der Künste. Es bietet den Theater-Anfängern erste sinnliche und künstlerische Begegnungen und überrascht auch erfahrene Zuschauer*innen mit immer neuen Installationen aus Tönen, Klängen, Bewegung oder Licht. Ein Erlebnis das für Erwachsene wie Kinder neue unbekannte Erlebnisräume für gemeinsame ästhetische Erfahrungen öffnet und neugierig macht auf die unerschöpfliche Erfindungskraft der Künstler*innen.

Vorverkauf ist ab 05. Februar!

Das KUCKUCK-Theaterfestival für Anfänge(r) ist eine Initiative des FigurenTheaterForums München in Kooperation mit der Gesellschaft zur Förderung des Puppenspiels e.V., der SCHAUBURG, dem Münchner Stadtmuseum und der Evangelischen Familienbildungsstätte Elly Heuss-Knapp.

 

Mit freundlicher Unterstützung von: