Staatstheater Mainz: Zweieinander

Musiktheater von Anselm Dalferth, Ina Karr, Birgit Kellner, Johannes Stange und Joss Turnbull

Spiel & Musik: Johannes Stange (Trompete), Joss Turnbull (Tombak)
Regie: Anselm Dalferth
Ausstattung: Birgit Kellner
Dramaturgie: Ina Karr

Am Anfang gibt es einen Kreis und zwei Freunde. Der eine spielt Trompete und braucht Lippen und Atem dazu, der andere spielt Tombak, er braucht seine Hände und Finger. Die Beiden spielen zusammen, hören dem jeweils anderen zu und denken sich gemeinsam Musik aus. Dabei kann alles zu Klängen und Instrument werden – der Boden, der Körper oder die Luft.
Plötzlich gibt es eine Linie, die den Kreis in zwei Seiten teilt und es stellt sich die Frage: Was ist jetzt meins und was ist deins? Dann ist es nicht mehr so einfach zusammen zu spielen. Doch es gibt verschiedene Arten zusammen zu musizieren: nebeneinander, miteinander, zusammen und allein – zweieinander eben.

Staatstheater Mainz
Eine Kooperation des Staatstheater Mainz mit dem Ensemble LebiDerva
Gefördert im Fond Doppelpass der Kulturstiftung

Spieldauer: 45 Minuten

Für Kinder ab 3 Jahren

Ort: Schauburg, Kleine Burg

Freitag, 16. März 2017, 11:00 Uhr
Samstag, 17. März 2017, 11:00 Uhr

Karten unter Tel. 089 233 371 -55 oder kasse.schauburg@muenchen.de