DING. Was Sachen machen (2+)

Theater Chemnitz (Chemnitz)

Zauberhafte Materialuntersuchung für kleine Menschen

Theater Chemnitz: DING – Was Sachen machen, Foto © Nasser Hashemi

Da ist Gold, da ist Licht, da ist Luft, da funkelt es, da schwebt es, da ist es leicht, da kommt man auch mal aus der Puste, da ist es leer, da ist es voll, da ist es da, dann ist es weg, dann sind es viele, dann bin ich allein. Wie kann das sein? Kommt alle rein.

In „DING.“ lassen wir uns überraschen von den Geschichten, die auftauchen und sich erzählen, wenn wir uns einem Ding mal ganz ausführlich widmen. Gemeinsam schauen wir, wie etwas entsteht, (fast) von alleine. Und auf der Suche nach dem Zufall entsteht ein Stück, mit Körper und Material, Ton und Licht.

Die Puppenspielerin Karoline Hoffmann macht sich mit der Regisseurin Julika Mayer auf den Weg ins Unbekannte – auf den Weg, die Welt der Dinge zu entdecken und zu greifen: Mit Hand und Fuß, mit Haut und Haar, mit Kopf und Körper, mit dem Ding und dagegen.

Termine:
Freitag, 9. Juli 2021: 14.30 und 16.00 Uhr
Samstag, 10. Juli 2021: 10.00 Uhr

Für: Kinder ab 2 Jahren
Dauer: 35 Minuten
Ort: Saal des Münchner Stadtmuseums
Preise: Erwachsene 10 €, Kinder 7 €, Kitagruppen und GFP-Mitglieder 6 €

VVK beendet,
Restkarten an der Veranstaltungskasse

Spiel: Karoline Hoffmann
Regie, Konzeption: Julika Mayer
Ausstattung: Joachim Fleischer
Musik: Sebastian Herzfeld
Dramaturgie: Friederike Spindler

www.theater-chemnitz.de

Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kunstministerien der Länder.